Wir bauen ein Haus…irgendwann…

ausserorts-blatter-blume-414586

Nachdem wir bereits seit einiger Zeit den Traum von einem eigenen Haus gehegt hatten, stand für uns erst mal fest, dass wir auf jeden Fall „Stein auf Stein“ bauen möchten. Hier hatten wir auch ein besonders gutes Gespräch mit „Favorit Haus“. Bei diesem Termin haben wir sehr viel gelernt was das Thema Baukosten angeht und wir waren auch sehr zufrieden mit unserem Berater, so dass wir am liebsten direkt losgelegt hätten. Da es zu diesem Zeitpunkt leider doch nicht mit dem Kauf eines Grundstücks geklappt hat, da schon alle verkauft waren, bevor wir zum Zug kamen, lag die Planung diesbezüglich aber erst mal auf Eis.

 

So gingen die Monate ins Land und wir haben uns einige Bestandsimmobilien angeschaut, da es fast unmöglich schien ein geeignetes Grundstück zu erwerben. Dies war jedoch genauso frustrierend, da die Nachfrage momentan einfach unfassbar groß ist, so dass sich die Makler nur noch die Hände reiben, sobald sie eine(einigermaßen) schöne Immobilie zum Verkauf anbieten können. Die Preise waren extrem hoch und schließlich muss man bei jeder Bestandsimmobilie auch noch Investitionen für Renovierung/Sanierung mit einplanen und zudem waren wir letztendlich nicht bereit aus dem Stand heraus so viel Geld auszugeben. Eine Möglichkeit mit einem Bausachverständigen eine 2. Besichtigung zu planen, gab es nämlich in der Regel nicht, da viele Interessenten schon direkt nach der Schnelltour durch das Haus schon bereit waren den Angebotspreis zu überbieten.

So war das Thema Bestandsimmobilie, nach einigen ernüchternden Besichtigungen, schnell vom Tisch. Also, beobachteten wir weiter den Markt und insbesondere die Gemeinde Rommerskirchen, wo wir beim letzten Mal kein Glück hatten, als wir unsere ersten Pläne für ein Haus in die Tat umsetzen wollten. Irgendwie hatten wir uns aber in dieses schöne Örtchen verguckt und so zogen wir alle Register. Wir suchten uns ein schönes Haus zur Miete in Rommerskirchen, um zu sehen, ob es uns hier tatsächlich gefällt und ob wir hier unsere Wurzeln schlagen möchten. Uns gefiel es von Anfang an super, so dass wir unser so geliebtes Köln kaum vermissten.

Einige Monate später war es dann soweit! Es sollte wieder Grundstücke zum Verkauf geben und wir, als Einwohner, durften 1 Woche vor allen anderen Interessenten ein Grundstück reservieren. So einfach wie das klingt, war das jedoch nicht!…Fortsetzung folgt…

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen